Zahnzusatzversicherung für 9,99 Euro?

vom 01.07.2013

Es gibt inzwischen über 150 verschiedene Zahnzusatzversicherungen am Markt. Teilweise unterscheiden sie sich ganz deutlich darin, was sie im Leistungsfall tatsächlich bezahlen und was nicht. Eine Zahnversicherung, die nur 9,99 Euro im Monat kostet, ist kein Schnäppchen. Vielmehr hat sie viele Einschränkungen in den Versicherungsbedingungen und die Versicherten sind oft enttäuscht, wenn sie trotz Versicherung auf einem hohen Eigenanteil sitzen bleiben.

Lesen Sie auch Günstige Zahnzusatzversicherung abschließen und erfahren Sie, was alles zu beachten ist.

Wesentliche Leistungsunterschiede der Zahnzusatzversicherungen

Bei günstigen Tarifen sollten Sie zuallererst prüfen, welcher Leistungsbereich überhaupt versichert ist. Zahlt der Tarif nur für Zahnersatz (= Kronen, Brücken, Prothesen)? Das ist bei älteren Tarifen oft der Fall. Qualitativ gute und moderne Zahnzusatzversicherungen leisten inzwischen auch für Zahnbehandlung (Füllungen, Wurzelbehandlungen etc.) und für Prophylaxe (professionelle Zahnreinigung) – also für alle zahnmedizinischen Leistung.

Ein weiterer sehr wesentlicher Punkt ist die Frage, ob nur "Regelversorgung" erstattet wird oder ob "privatärztlich verrechnete Kosten" versichert sind. Oftmals lesen die Versicherten in den Verkaufsunterlagen "100% Regelversorgung" und verstehen darunter "100% Erstattung". Das ist leider nicht so. Regelversorgung ist nur eine machbare Grundversorgung: zum Beispiel herausnehmbare Teilprothese. Wer stattdessen Implantate wählt, bekommt eine hohe Rechnung über privatärztliche Leistungen, die er dann aus eigener Tasche bezahlen muss. Bei Implantaten unterscheiden sich die Tarife dann auch noch: wichtig ist, dass das Implantat bzw. implantologische Leistungen mitversichert sind. Wenn in den Bedingungen steht, dass „implantatgetragener Zahnersatz“ versichert ist, dann bekommt man lediglich die Krone erstattet, die auf dem Implantat sitzt – nicht aber das Implantat selbst.

Mit oder ohne Alterungsrückstellungen?

Beitragsunterschiede gibt es auch dadurch, dass Tarife teilweise sogenannte Alterungsrückstellungen bilden. Das bedeutet, dass der Versicherer bereits eine "Vorsorge" eingebaut hat. Das Risiko für zahnmedizinische Behandlungen steigt mit zunehmendem Alter. Dass die Beiträge altersbedingt nicht erhöht werden, dazu dienen die Alterungsrückstellungen. In jungen Jahren bezahlt man also etwas mehr, als es dem Risiko entspricht, im Alter dafür weniger. Der Beitrag richtet sich nach dem Alter, das man bei Antragstellung hat. Tarife ohne Alterungsrückstellungen sind zunächst günstiger. Dafür steigen die Beiträge dann mit zunehmendem Alter.

Qualität zahlt sich aus

Ob mit oder ohne Alterungsrückstellung – wichtig ist in erster Linie Umfang und Qualität des Versicherungsschutzes. Zahnzusatzversicherungen, die alle zahnmedizinischen Bereiche abdecken, bieten letztlich immer ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis als günstige Tarife, die nur eine Teilabsicherung darstellen.

Worin Beitragsunterschiede begründet sind, schildert Gabriele Bengel den Zahnärzten in "Die Zahnarztwoche" Ausgabe 16/2013.

Unterschiedliche Tarife – unterschiedliche Beiträge - "Die Zahnarztwoche" Ausgabe 16/2013 (PDF-Version)

Fragen zur News?

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Experten freuen sich auf Sie und unterstützen Sie gern. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite unter "Unser Service für Sie".

Zurück zu den Neuigkeiten rund um Zahnzusatzversicherungen

Vergleich Zahnzusatz-Versicherung

Alle News im Überblick

01.02.2017 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2017
24.10.2016 - Stiftung Warentest Vergleich Zahnzusatzversicherungen 2016
10.02.2016 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2016
12.10.2015 - Zahnzusatzversicherung: Augen auf!
26.08.2015 - Wer zahlt die Professionelle Zahnreinigung (PZR)?
03.08.2015 - 100% Erstattung bei unfallbedingtem Zahnersatz
16.07.2015 - Stiftung Warentest testet professionelle Zahnreinigung
29.06.2015 - Zahnzusatzversicherung mit 100% Erstattung
13.04.2015 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2015
27.03.2015 - Zahnzusatzversicherung trotz fehlender Zähne
17.03.2015 - Kein Festzuschuss ohne Heil- und Kostenplan
05.01.2015 - Krankenkassenwechsel: Wann ist ein Wechsel sinnvoll?
05.11.2014 - Bleaching im Zahntarif: CSS.smile
01.10.2014 - Symptome der Wechseljahre für Zähne und Zahnfleisch
18.09.2014 - Zahnzusatzversicherung trotz Parodontitis
29.08.2014 - Mundgesundheit bei Schwangerschaft und Kinderwunsch
23.06.2014 - Zähneknirschen sollte behandelt werden
26.05.2014 - Top-Zahnzusatzversicherungen jetzt auch in Gebärdensprache (Pressemitteilung)
05.05.2014 - CSS mit neuen Zahntarifen
08.04.2014 - Festzuschuss der Krankenkassen 2014
17.03.2014 - Zahnzusatzversicherung sollte unabhängig von der Kassenmitgliedschaft sein
10.03.2014 - Regelmäßige Zahnvorsorge mit Bonusheft - doppelt clever
22.02.2014 - Heil- und Kostenplan (HKP) immer einreichen
08.02.2014 - GKV-Patienten bekommen Grundversorgung bei Zahnersatz
08.02.2014 - Parodontitis – die unbekannte Gefahr
27.01.2014 - Implantate - beliebt aber teuer
20.01.2014 - Schneidezähne sind oft betroffen bei Sportverletzungen
16.01.2014 - Finanztest: Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung
11.01.2014 - Implantate richtig reinigen
27.07.2013 - Zahnspangen können teuer werden
08.07.2013 - Maßgeschneidert passt Zahnzusatzversicherung am besten

Unser Service für Sie!

Haben Sie Fragen? Unsere Zahnexperten sind gerne für Sie da:

Rückruf anfordern

oder anrufen unter

0711 - 69306435 (Festnetznummer)

Unser Qualitätssiegel

Top Dental Tarif Qualitätssiegel
to:dent.ta GmbH hat 4,96 von 5 Sterne | 23 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Erfahrungen & Bewertungen zu to:dent.ta GmbH