Symptome der Wechseljahre für Zähne und Zahnfleisch

vom 01.10.2014

Denken Sie bei Symptomen der Wechseljahre auch an Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen? Dies sind häufige Beschwerden, unter denen Frauen in den Wechseljahren zu leiden haben. Kaum jemand denkt an Zähne oder Mundgesundheit. Das sollten Sie aber tun. Denn hormonelle Schwankungen und ein sinkender Hormonspiegel können sich auch auf Mund und Zähne auswirken.

Hormonelle Gingivitis (Zahnfleischentzündung)

Gesundes Zahnfleisch ist rosarot, fest und blutet nicht. Das entzündete Zahnfleisch ist rötlich, angeschwollen und blutet beim Zähneputzen und beim Essen, wenn Sie zum Beispiel in knackiges Obst oder knuspriges Brot beißen. Eine akute Gingivitis verheilt mit entsprechender Behandlung nach einigen Tagen. Hormonschwankungen können eine chronische Gingivitis bewirken. D.h. die Beschwerden bestehen längerfristig. Bleibt die Gingivitis unbehandelt, kann eine schwere Parodontitis entstehen. Dabei bilden sich tiefe Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien und Keime einnisten. Im schlimmsten Fall lockern sich die Zähne.

Mundhygiene in den Wechseljahren enorm wichtig

Um schweren Entzündungen vorzubeugen, ist eine umfassende und konsequente Mundhygiene wichtig. Zahnzwischenräume müssen immer sorgfältig gereinigt werden. Dazu gibt es spezielle Interdentalbürsten in unterschiedlicher Stärke und Größe sowie Zahnseide und Mundspüllösungen. Besprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt bzw. Ihrer Zahnärztin oder der Prophylaxe-Spezialistin der Zahnarztpraxis, welche Mundhygiene-Maßnahmen am besten für Sie sind.

Professionelle Zahnreinigung

Zahnärzte empfehlen außerdem, vorbeugend mindestens zwei Mal pro Jahr die Zähne zu kontrollieren und eine professionelle Zahnreinigung machen zu lassen. Wenn Sie eine gute Zahnzusatzversicherung haben, werden Ihnen Kosten für zwei- oder mehrmalige Zahnreinigung pro Jahr erstattet.

Kieferknochen betroffen?

Die mangelnde Östrogen-Produktion in den Wechseljahren kann dazu beitragen, dass sich die Knochendichte verringert und nach und nach eine Osteoporose entsteht. Inwieweit der sinkende Hormonspiegel auch Auswirkungen auf den Kieferknochen hat, wird derzeit von Fachleuten diskutiert und untersucht. Fest steht, dass eine ausgeprägte Parodontitis dazu führen kann, dass sich der Kieferknochen zurückbildet. Auch aus diesem Grund ist eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt wichtig. Schließlich möchte jeder seine Zähne möglichst lange erhalten.

Fragen zur News?

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Experten freuen sich auf Sie und unterstützen Sie gern. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite unter "Unser Service für Sie".

Zurück zu den Neuigkeiten rund um Zahnzusatzversicherungen

Vergleich Zahnzusatz-Versicherung

Alle News im Überblick

01.02.2017 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2017
24.10.2016 - Stiftung Warentest Vergleich Zahnzusatzversicherungen 2016
10.02.2016 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2016
12.10.2015 - Zahnzusatzversicherung: Augen auf!
26.08.2015 - Wer zahlt die Professionelle Zahnreinigung (PZR)?
03.08.2015 - 100% Erstattung bei unfallbedingtem Zahnersatz
16.07.2015 - Stiftung Warentest testet professionelle Zahnreinigung
29.06.2015 - Zahnzusatzversicherung mit 100% Erstattung
13.04.2015 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2015
27.03.2015 - Zahnzusatzversicherung trotz fehlender Zähne
17.03.2015 - Kein Festzuschuss ohne Heil- und Kostenplan
05.01.2015 - Krankenkassenwechsel: Wann ist ein Wechsel sinnvoll?
05.11.2014 - Bleaching im Zahntarif: CSS.smile
18.09.2014 - Zahnzusatzversicherung trotz Parodontitis
29.08.2014 - Mundgesundheit bei Schwangerschaft und Kinderwunsch
23.06.2014 - Zähneknirschen sollte behandelt werden
26.05.2014 - Top-Zahnzusatzversicherungen jetzt auch in Gebärdensprache (Pressemitteilung)
05.05.2014 - CSS mit neuen Zahntarifen
08.04.2014 - Festzuschuss der Krankenkassen 2014
17.03.2014 - Zahnzusatzversicherung sollte unabhängig von der Kassenmitgliedschaft sein
10.03.2014 - Regelmäßige Zahnvorsorge mit Bonusheft - doppelt clever
22.02.2014 - Heil- und Kostenplan (HKP) immer einreichen
08.02.2014 - GKV-Patienten bekommen Grundversorgung bei Zahnersatz
08.02.2014 - Parodontitis – die unbekannte Gefahr
27.01.2014 - Implantate - beliebt aber teuer
20.01.2014 - Schneidezähne sind oft betroffen bei Sportverletzungen
16.01.2014 - Finanztest: Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung
11.01.2014 - Implantate richtig reinigen
27.07.2013 - Zahnspangen können teuer werden
08.07.2013 - Maßgeschneidert passt Zahnzusatzversicherung am besten
01.07.2013 - Zahnzusatzversicherung für 9,99 Euro?

Unser Service für Sie!

Haben Sie Fragen? Unsere Zahnexperten sind gerne für Sie da:

Rückruf anfordern

oder anrufen unter

0711 - 69306435 (Festnetznummer)

Unser Qualitätssiegel

Top Dental Tarif Qualitätssiegel
to:dent.ta GmbH hat 4,96 von 5 Sterne | 23 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Erfahrungen & Bewertungen zu to:dent.ta GmbH