Implantate - beliebt aber teuer

vom 27.01.2014

Implantate oder genauer Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die als Träger für Zahnersatz verwendet werden. Das Implantat wird im Knochen eingepflanzt und darauf wird dann eine Krone gesetzt.

Experten schätzen, dass in Deutschland rund 500.000 Implantate pro Jahr von Zahnärztinnen und Zahnärzten eingepflanzt werden. Patienten fühlen sich wohl mit dieser Versorgung, da Implantate der Natur am nächsten kommen. Mit Implantaten können einzelne Zähne ersetzt werden, ohne dass die benachbarten Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden. Schließt man dagegen eine Zahnlücke durch eine Brücke, dann müssen die Zähne rechts und links der Brücke ebenfalls überkront werden. Implantate können auch als Anker für Brücken und festsitzende Prothesen dienen.

Herausnehmbarer Zahnersatz – für viele keine schöne Vorstellung

Früher gab es viele Omas und Opas, die ihre Zähne über Nacht in ein Reinigungsglas legten. Sie hatten gar keine andere Möglichkeit: mussten Zähne gezogen werden, gab es nur Teil- oder Vollprothesen als Ersatz. Zum Glück ist der zahnmedizinische Fortschritt enorm. Und so können heutzutage in vielen Fällen alternativ Implantate gesetzt werden. Selbst wenn sich altersbedingt der Kieferknochen bereits zurückgebildet hat, kann durch entsprechende Aufbaumaßnahmen der Knochen so präpariert werden, dass Implantate eingesetzt werden können. Und mit einer sorgfältigen Reinigung und Mundhygiene halten Implantate viele Jahre. Doch nicht nur ältere Menschen brauchen Implantate. Auch in jungen Jahren kann es passieren, dass Zähne gezogen werden müssen: weil sie krank sind oder weil sie durch einen Unfall ausgeschlagen wurden. Und gerade junge Leute wollen sich keinesfalls herausnehmbare Teilprothesen einsetzen lassen.

Implantate sind beliebt aber teuer

Ein einzelnes Implantat kostet heutzutage zwischen 2.000 Euro und 4.000 Euro, je nachdem, inwieweit vorab der Knochen aufgebaut werden muss, damit das Implantat eingepflanzt werden kann.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für Implantate den "befundorientierten Festzuschuss". Dieser beträgt aktuell zwischen 400 Euro und 500 Euro. Den Differenzbetrag müssen Patienten aus eigener Tasche bezahlen - es sei denn, sie haben eine gute Zahnzusatzversicherung. Mit der richtigen Absicherung können gesetzlich Versicherte zwischen 80% und 100% der Gesamtkosten erstattet bekommen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass das Implantat einschließlich der Kosten für Knochen- und Gewebeaufbau versichert ist. Billige Zahnzusatzversicherungen zahlen oftmals nur die Krone, die auf das Implantat gesetzt wird. In den Versicherungsbedingungen wird in diesem Fall von „implantatgetragenem Zahnersatz“ gesprochen. Das sorgt dann für eine böse Überraschung im Behandlungsfall.

Fragen zur News?

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Experten freuen sich auf Sie und unterstützen Sie gern. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite unter "Unser Service für Sie".

Zurück zu den Neuigkeiten rund um Zahnzusatzversicherungen

Vergleich Zahnzusatz-Versicherung

Alle News im Überblick

01.08.2017 - Janitos dental max: Neuer Tarif mit umfassenden Leistungen
01.08.2017 - Zahnzusatzversicherung: mehr Leistung mit Bonusheft
01.02.2017 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2017
24.10.2016 - Stiftung Warentest Vergleich Zahnzusatzversicherungen 2016
10.02.2016 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2016
12.10.2015 - Zahnzusatzversicherung: Augen auf!
26.08.2015 - Wer zahlt die Professionelle Zahnreinigung (PZR)?
03.08.2015 - 100% Erstattung bei unfallbedingtem Zahnersatz
16.07.2015 - Stiftung Warentest testet professionelle Zahnreinigung
29.06.2015 - Zahnzusatzversicherung mit 100% Erstattung
13.04.2015 - Zahnersatz-Festzuschussliste 2015
27.03.2015 - Zahnzusatzversicherung trotz fehlender Zähne
17.03.2015 - Kein Festzuschuss ohne Heil- und Kostenplan
05.01.2015 - Krankenkassenwechsel: Wann ist ein Wechsel sinnvoll?
05.11.2014 - Bleaching im Zahntarif: CSS.smile
01.10.2014 - Symptome der Wechseljahre für Zähne und Zahnfleisch
18.09.2014 - Zahnzusatzversicherung trotz Parodontitis
29.08.2014 - Mundgesundheit bei Schwangerschaft und Kinderwunsch
23.06.2014 - Zähneknirschen sollte behandelt werden
26.05.2014 - Top-Zahnzusatzversicherungen jetzt auch in Gebärdensprache (Pressemitteilung)
05.05.2014 - CSS mit neuen Zahntarifen
08.04.2014 - Festzuschuss der Krankenkassen 2014
17.03.2014 - Zahnzusatzversicherung sollte unabhängig von der Kassenmitgliedschaft sein
10.03.2014 - Regelmäßige Zahnvorsorge mit Bonusheft - doppelt clever
22.02.2014 - Heil- und Kostenplan (HKP) immer einreichen
08.02.2014 - GKV-Patienten bekommen Grundversorgung bei Zahnersatz
08.02.2014 - Parodontitis – die unbekannte Gefahr
20.01.2014 - Schneidezähne sind oft betroffen bei Sportverletzungen
16.01.2014 - Finanztest: Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung
11.01.2014 - Implantate richtig reinigen
27.07.2013 - Zahnspangen können teuer werden
08.07.2013 - Maßgeschneidert passt Zahnzusatzversicherung am besten
01.07.2013 - Zahnzusatzversicherung für 9,99 Euro?

Unser Service für Sie!

Haben Sie Fragen? Unsere Zahnexperten sind gerne für Sie da:

Rückruf anfordern

oder anrufen unter

0711 - 69306435 (Festnetznummer)

Unser Qualitätssiegel

Top Dental Tarif Qualitätssiegel
to:dent.ta GmbH hat 4,95 von 5 Sterne | 26 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Erfahrungen & Bewertungen zu to:dent.ta GmbH