Stiftung Warentest testet professionelle Zahnreinigung

vom 16.07.2015

Stiftung Warentest hat die Qualität der professionellen Zahnreinigung (PZR) getestet und in der Ausgabe 07/2015 veröffentlicht. Zehn Testpersonen waren in Berlin und Nordrhein-Westfalen Undercover unterwegs und ließen sich in Zahnarztpraxen und sogenannten Prophylaxe-Zentren die Zähne reinigen. Anschließend prüften Experten die professionell gereinigten Zähne.

Ergebnis: unbefriedigend

Keine der getesteten Zahnreinigungen erreichte ein optimales Ergebnis. Insbesondere in den Zahnzwischenräumen blieben Beläge übrig. Doch gerade die Zahnzwischenräume sind auch in der häuslichen Mundhygiene ein Schwachpunkt. Daher gehen viele zwei Mal pro Jahr zur Vorsorge zur professionellen Zahnreinigung, um sicher zu sein, dass diese "Problemzonen" gründlich gesäubert werden.

Kontrolle auch durch Patient möglich

Stiftung Warentest weist darauf hin, dass jeder Patient die Möglichkeit hat, auch selbst eine Kontrolle der Qualität der professionellen Zahnreinigung durchzuführen. In Apotheken und Drogeriemärkten gibt es Tabletten oder Spülungen, die vorhandene Beläge farblich sichtbar machen.

Große Preisunterschiede für die professionelle Zahnreinigung

Die Preiseunterschiede für eine professionelle Zahnreinigung waren in dieser Untersuchung groß. Zwischen 50 und 150 Euro mussten die Testpersonen bezahlen. Zwar weist die Gebührenordnung für Zahnärzte einen Preis pro gereinigtem Zahn aus (aktuell 1,57 Euro), der Zahnarzt hat aber die Möglichkeit, diesen Grundwert mit einem Steigerungsfaktor zwischen 1,0 und 3,5 zu multiplizieren, je nachdem, wie schwierig die Behandlung war. Häufig wird der 2,3 fache Faktor angesetzt. Sind alle Zähne noch vorhanden - also maximal 32 Zähne - kommt man mit dem 2,3 fachen Steigerungsfaktor auf 115,56 Euro. Hinzu kommen noch Kosten für die Erstellung eines Mundhygienestatus und die Unterweisung, was bei der häuslichen Mundhygiene alles zu beachten ist.

Umfrage zur Kostenübernahme

Interessant ist auch die Umfrage von Stiftung Warentest zur Kostenübernahme bei großen Krankenkassen. Nur wenige bezuschussen die professionelle Zahnreinigung im Rahmen ihrer freiwilligen Satzungsleistungen mit Beträgen zwischen 30 und 50 Euro.

Verbraucher wurden ebenfalls befragt, wie viel Zuschuss ihre Krankenversicherung für die professionelle Zahnreinigung bezahlt. Das Ergebnis: 60% der gesetzlich Versicherten müssen die Zahnreinigung aus eigener Tasche bezahlen, da die Krankenkasse gar nichts mehr bezahlt. Bei den privat Versicherten sind es nur 10%.

Gesetzlich Versicherte haben die Möglichkeit, sich privat zusätzlich abzusichern. Das ist auch wichtig, um den Eigenanteil bei Zahnersatz und Zahnbehandlung zu minimieren. Moderne Zahnzusatzversicherungen erstatten dann in der Regel auch die Kosten für die professionelle Zahnreinigung ganz oder zumindest anteilig.

Fragen zur News?

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Experten freuen sich auf Sie und unterstützen Sie gern. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite unter "Unser Service für Sie".

Zurück zu den Neuigkeiten rund um Zahnzusatzversicherungen

Jetzt vergleichen

Jetzt leistungsstarke Tarife übersichtlich vergleichen.
Damit Sie auch im Leistungsfall Ihr Lächeln nicht verlieren.


Verwandte Themen zu dieser Seite

Hat Ihnen die Seite gefallen? Dann könnten folgende Empfehlungen für Sie auch von Interesse sein.

Zahnprophylaxe: Schöne Zähne richtig pflegen

Die Zahnprophylaxe ist eine Vorsorge beim Zahnarzt. Die professionellen Zahnreinigung behebt vorbeugend Ursachen für viele Beschwerden. Ihre Zähne bleiben schön und gesund. Gute Zahnzusatzversicherungen zahlen hohe Zuschüsse für diese Vorsorge, da gesunde Zähne weniger Probleme verursachen.

Die Qualität ist entscheidend

In Deutschland sind über 200 Zahnzusatztarife am Markt. Verschiedene Versicherungen bieten Tarife mit unterschiedlichen Leistungen an. Viele dieser Tarife erfüllen nicht unsere Mindeststandards. Im Schadenfall besteht das Risiko, dass Sie als Kunde einen Großteil der Kosten tragen. Das ist nicht die Idee einer guten Absicherung. Achten Sie in jedem Fall auf einen leistungsstarken Tarif, der Ihnen einen hohen Versicherungsschutz bietet.

Wechsel der Zahnzusatzversicherung

Am deutschen Markt gibt es eine große Bandbreite an Zahnzusatzversicherungen. Leider gibt es viele Versicherungen, die Ihnen im Leistungsfall wenig helfen. Wenn Sie bei einer Gesamtrechnung von 5.000,- Euro einen Eigenanteil von 2.500,- Euro haben, ist der Ärger schnell groß. Wenn Sie unzufrieden mit Ihrer Zahnzusatzversicherung sind, kann ein Wechsel sinnvoll sein. Wir beraten Sie gern und bieten Ihnen leistungsstarke Alternativen an.


Zurück zur Startseite: Vergleichsportal für Zahnzusatzversicherungen.

Unser Service für Sie!

Haben Sie Fragen? Unsere Zahnexperten sind gerne für Sie da:

Rückruf anfordern

oder anrufen unter

0711 - 69306435 (Festnetznummer)


to:dent.ta GmbH hat 4,96 von 5 Sternen | 30 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Zahnzusatzversicherungen vergleichen

Tragen Sie hier Ihr Geburtsdatum ein:

Mir ist besonders wichtig:

Erfahrungen & Bewertungen zu to:dent.ta GmbH